1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Schon während der Schwangerschaft melden Eltern ihre Kinder an

Schon während der Schwangerschaft melden Eltern ihre Kinder an

Fünf der sechs Bitburger Kindertagesstätten bieten mittlerweile ein Betreuungsangebot für Zweijährige an. Am niedrigsten ist das Eintrittsalter in der Kita Zuckerborn, wo bereits Kinder ab dem vierten Lebensmonat aufgenommen werden.

Bitburg. (uhe) Manche Entscheidungen werden getroffen, bevor diejenigen, die es betrifft, überhaupt geboren sind. "Die Nachfrage ist sehr groß, und die Eltern melden sich teilweise schon während der Schwangerschaft", sagt Katrin Kanty, Leiterin der Kindertagesstätte in Mötsch. Neben dem regulären Angebot verfügt die Einrichtung über zehn Plätze für Kinder unter drei Jahren. Somit können Bitburger Bürger bereits mit Vollendung ihres zwölften Lebensmonats die Mötscher Kita besuchen. Vorausgesetzt sie bekommen einen Platz, und wenn nicht direkt in der Krippe, dann zumindest möglichst weit oben auf der Warteliste. Höher als das Angebot ist die Nachfrage auch in der Kita Zuckerborn. Dort werden bereits Kinder ab dem vierten Lebensmonat betreut, womit Zuckerborn die einzige Einrichtung in Bitburg für Kinder unter einem Jahr ist.

Neben den beiden Kitas Zuckerborn und Mötsch bietet auch noch die Katholische Familienbildungsstätte eine Betreuung für Kinder ab dem ersten Lebensjahr an - jedoch nur an drei Vormittagen pro Woche, dafür aber ohne Anmeldung. Deutlich besser ist die Versorgungssituation für Kinder ab zwei Jahren, für die es bereits in fünf der sechs Bitburger Einrichtungen Plätze gibt. Lediglich die Kita Altes Gymnasium nimmt derzeit noch keine Zweijährigen auf, doch auch hier steht eine Veränderung bevor. Schließlich verlangt der Gesetzgeber, dass spätestens ab August 2010 jede Kindertageseinrichtung Betreuungsangebote für Zweijährige bereithalten muss.

Übersicht der Einrichtungen in Bitburg:

Kita Zuckerborn (städtische Trägerschaft): zehn Gruppen, 85 Ganztagsplätze, 82 Halbtagsplätze, 22 Krippenplätze (für Kinder ab viertem Lebensmonat), 15 Hortplätze (für Grundschulkinder); geöffnet von 7.15 Uhr bis 17 Uhr, Kernöffnungszeit von 8 bis 16 Uhr.

Kita Altes Gymnasium (Stadt): zwei Gruppen, 17 Ganztagsplätze, 33 Halbtagsplätze, zwei Hortplätze (für Grundschulkinder); für Kinder ab drei Jahren (Angebot für Zweijährige in der Planung); geöffnet von 7.30 bis 17 Uhr.

Kita Mötsch (Stadt): drei Gruppen, 25 Ganztagsplätze, 50 Halbtagsplätze, zehn Krippenplätze (für Kinder ab erstem Lebensjahr); geöffnet von 7.30 bis 17 Uhr, Kernöffnungszeit von 8 bis 16.30 Uhr.

Katholische Kita St. Peter (Bistum Trier): fünf Gruppen, 32 Ganztagsplätze, 93 Halbtagsplätze, zwölf Plätze für Kinder ab zweitem Lebensjahr; geöffnet von 7.30 Uhr bis 16.30 Uhr (freitags bis 16 Uhr), Kernöffnungszeit von 8 bis 16.30 Uhr.

Katholische Kita Liebfrauen (Bistum Trier): vier Gruppen, 44 Ganztagsplätze, 56 Halbtagsplätze, zwölf Plätze für Kinder ab zweitem Lebensjahr; geöffnet von 7.30 Uhr bis 16.30 Uhr.

Integrative Kita (Lebenshilfe Bitburg): vier Gruppen, ausschließlich Ganztagsplätze, zwei integrative Gruppen mit 15 Kindern (davon jeweils fünf Kinder mit Behinderungen), zwei Sonderkindergartengruppen mit acht Plätzen (dritte Fördergruppe bei Bedarf); derzeit zwei Krippenplätze (Einrichtung einer Krippengruppe in der Planung); Einzugsgebiet ist Altkreis Bitburg-Prüm; geöffnet von 7.30 bis 16 Uhr, koordinierter Bustransfer für Kinder mit Behinderungen.

Kindernest (Katholische Familienbildungsstätte Bitburg): 15 Plätze, offenes Betreuungsangebot für Kinder ab dem ersten Lebensjahr aus Bitburg und Umgebung; keine Anmeldung erforderlich; geöffnet montags, mittwochs und freitags von 8 Uhr bis 12.30 Uhr (außer in den Sommerferien). EXTRA Elternbeiträge: Zuständig für die Festsetzung der Elternbeiträge ist die Kreisverwaltung, so dass für alle Kitas des Eifelkreises einheitliche Preise gelten. Zudem muss nur für Kinder gezahlt werden, die ab dem 1. September 2006 geboren wurden. Hier liegen die monatlichen Kosten für einen Halbtagsplatz bei 94,50 Euro. Sind zwei zahlungspflichtige Kinder einer Familie in der Kita, so kostet jeder Platz 63 Euro; bei drei Kindern 31,50 Euro. Die Kosten für einen Ganztagsplatz sind ebenfalls gestaffelt und liegen je nach Anzahl der beitragspflichtigen Kinder bei 127,50 Euro (ein Kind), 85 Euro (zwei) und 42,50 Euro (drei). Familien mit vier und mehr Kindern müssen nichts bezahlen. Eine Neuregelung tritt ab 1. September 2010 in Kraft. Dann sind alle Kinder ab dem zweiten Lebensjahr beitragsfrei. Für Kinder unter zwei Jahren richtet sich der Beitrag ebenfalls nach der Anzahl der Kinder in der Familie und nach dem Einkommen der Eltern und liegt zwischen 78 und 366 Euro. (uhe)