Schüler arbeiten für Partnerland

Schüler arbeiten für Partnerland

PRÜM. (red) Zum dritten Mal nahm das Regino-Gymnasium an der bundesweiten Aktion-Tagwerk teil. Für diesen Tag suchten sich die Schüler einen Job in verschiedenen Betrieben ihrer Region, wie zum Beispiel Zahnarztpraxen oder Supermärkten, aber auch bei Privatpersonen.

Von dem erwirtschafteten Arbeitslohn werden in Ruanda, dem Partnerland von Rheinland-Pfalz, Kinder- und Jugendprojekte finanziell unterstützt, wie beispielsweise der Aufbau von Schulen. Diese Aktion wurde an 252 Schulen durchgeführt mit insgesamt 59 000 teilnehmenden Schülern. Der Erlös, der sich aus den Arbeitgeberanteilen sowie den privaten Spenden zusammensetzt, beträgt in diesem Jahr 495 000 Euro. Infos unter www.aktion-tagwerk.de/rlp.

Mehr von Volksfreund