Schüler aus ganz Europa treffen sich in Neuerburg

Neuerburg · Das europäische Projekt "Comenius für lebenslanges Lernen" geht am Eifel-Gymnasium Neuerburg in eine neue Runde. Bei der Auftaktveranstaltung in der Jugendburg Neuerburg und am Eifel-Gymnasium trafen sich Schüler und Lehrer der neuen teilnehmenden Schulen aus vier europäischen Nationen: The Rawlett School (Tamworth/UK), dem Bonhoeffer College Enschede (Niederlande), dem Istituto Comprensivo San Francesco (Gela-Sizilien/Italien) und dem Eifel-Gymnasium in Neuerburg.

Bei dieser ersten Begegnung wurden die anstehenden Projekte für die beiden kommenden Schuljahre (2013/14 bis 2014/15) gemeinsam geplant, die bis zu den nächsten gegenseitigen Besuchen von den Schülern in englischer Sprache erarbeitet und präsentiert werden. Folgende Themen werden besondere Beachtung finden: Konsequenzen von Naturkatastrophen in der EU, Kreation und Vermarktung von Modeprodukten sowie Integration in Europa. Bei ihrem Aufenthalt lernten die Gäste neben Neuerburg und der Eifel auch die Stadt Trier kennen. Nach einer Stadtführung erkundeten die Teilnehmer die Innenstadt auf eigene Faust und konnten sich so einen ersten Eindruck dieser historischen Stadt verschaffen. (red)/Foto: schule