Schüler engagieren sich für Projekte in Afrika

Schüler engagieren sich für Projekte in Afrika

Bundesweit hat der Verein Tagwerk unter dem Titel "Dein Tag für Afrika" Schüler aus Deutschland zum freiwilligen Engagement für Gleichaltrige in Afrika aufgerufen. Schüler der Franziskus Grund- und Realschule plus in Irrel haben sich für ein Bildungsprojekt in Afrika eingesetzt.

Irrel. Der Verein Tagwerk hat bereits zum zwölften Mal Schüler zur Teilnahme an der Kampagne "Dein Tag für Afrika" aufgerufen. Seit 2007 findet das soziale Engagement für Afrika bundesweit statt.
Die Idee: Schüler aller Jahrgangsstufen und Schulformen tauschen für einen Tag die Schulbank gegen einen Arbeitsplatz ein oder organisieren Klassenaktionen. Mit abwechslungsreichen Ideen wird an vielen Orten in Deutschland ein "Tag für Afrika" gestaltet, um sich für Gleichaltrige in Afrika zu engagieren. Den Lohn spenden die Teilnehmer an Bildungsprojekte des Aktion Tagwerk-Projektpartners Human Help Network für Kinder und Jugendliche in Burundi, der Elfenbeinküste, Ruanda, Uganda und Südafrika. Seit 2003 ist es Tagwerk so gelungen, mehr als 1,9 Millionen Schüler für diese Idee zu gewinnen.
Die Schüler der Franziskus Grund- und Realschule plus Irrel waren mit dabei: Anstatt die Schulbank zu drücken, arbeiteten die Schüler der Klassen 5b, 7a, 8a, 9a und 9b in Firmen oder leisteten Hilfsdienste im Familien- oder Freundeskreis. Hierbei erarbeiteten sie 2100 Euro für Bildungsprojekte in Afrika.
red