1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Schüler stellen ihre Lieblingsbücher vor

Schüler stellen ihre Lieblingsbücher vor

Der diesjährige Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels sorgte wieder für Spannung unter den Vorlesern sowie Zuhörern. Im weihnachtlich geschmückten Atrium der Graf-Salentin-Schule konnten die Klassenstufen fünf und sechs entspannt den Buchvorstellungen ihrer Mitschüler zuhören.


Im Vorfeld wurden jeweils zwei Klassensieger in den drei sechsten Klassen ermittelt. Aus der Klasse 6a traten Nicolas Görres und Laura Jentges, aus der Klasse 6b Pelin Cakil und Nathalie Thiel sowie aus der Klasse 6c Leon Schroden und Ilknur Fener an. Die Vorleser machten es der Jury nicht einfach, denn alle sechs waren bestens vorbereitet und lieferten sich beim Vorlesen aus ihrem Lieblingsbuch ein hartes Kopf-an-Kopf-Rennen.
Erst das Vorlesen aus einem ihnen unbekannten Buch brachte schließlich die Entscheidung. Am Ende konnte sich Leon Schroden (6c) gegen seine Konkurrenten durchsetzen und gewann den diesjährigen Wettbewerb.
Seine nächste schulische Herausforderung im Bereich des Vorlesens erwartet ihn nun beim Kreisentscheid, bei dem er die Graf-Salentin-Schule vertreten wird.
Alle Teilnehmer freuten sich über ein Buchpräsent als Belohnung für ihre hervorragende Leistung.
Aber auch für das Publikum konnte sich das genaue und aufmerksame Zuhören auszahlen. Sie durften an einem kleinen Wettbewerb teilnehmen, bei dem sie ihren persönlichen Gewinner des Vorlesewettbewerbs auf einen Losstapel legen durften. Stimmte diese Ansicht mit der der Jury überein, wurde aus dem betreffenden Stapel ein Gewinner gezogen.
Alexander König (Klasse 6b) hatte das richtige Gespür sowie das nötige Glück und gewann das Publikumsbuchpräsent. red