| 20:35 Uhr

Schule trifft Wirtschaft: Alumni-Club der BBS Bitburg unterwegs

Bitburg/Wittlich. Der Alumni-Club aus Absolventen und Lehrern der Fachschule Betriebswirtschaft und Unternehmensmanagement der Theobald-Simon-Schule Bitburg hat die Firma Clemens Technologies in Wittlich besucht. Nach der Besichtigung tauschte man sich im Weingut Hansjosten in Longuich aus.

Bitburg/Wittlich. Der Alumni-Club der Berufsbildenden Schule (BBS) Theobald-Simon-Schule Bitburg hat Mitglieder aus der gesamten Region Trier. Der Club veranstaltet zur Förderung der Zusammenarbeit zwischen Schule und Wirtschaft in regelmäßigen Abständen Treffen. Diese bieten neben der Möglichkeit des Austauschs von beruflichen Erfahrungen und arbeitsmarktpolitischen Entwicklungen auch betriebswirtschaftliche Fortbildungsveranstaltungen.
In diesem Sinne hatte die Firma Clemens Technologies nach Wittlich eingeladen. Clemens ist ein Unternehmen im Bereich Weinbautechnik und Kellereitechnik sowie Sondermaschinen- und Edelstahlbehälterbau. Die Clubmitglieder und Lehrer mit ihrem Schirmherrn Hans-Jürgen Cornelius, ehemaliger Schulleiter der BBS, wurden von Johannes Krütten, Mitarbeiter im Bereich Marketing und Vertrieb und ebenfalls Clubmitglied, empfangen.
60 Jahre alter Familienbetrieb



In einem Vortrag führte er durch 60 Jahre des Familienbetriebs Clemens. Zudem stellte er die Produktion in Wittlich sowie den internationalen Vertrieb der umfangreichen Produktpalette an Maschinen für Weinbau, Kellertechnik, Tanks und Sondermaschinen vor.
Der Betrieb hat sich der Innovation verschrieben, entwickelt zusammen mit Kunden neue Geräte und Maschinen und ist weltweit tätig. Während des Vortrages und der anschließenden Betriebsbesichtigung wurde die Unternehmensphilosophie deutlich: "Wenn du liebst, was du tust, wirst du nie mehr arbeiten" - nach einem Zitat von Konfuzius.
Zum Abschluss wurde das Weingut Hansjosten in Longuich besichtigt. Das Treffen endete bei einer Probe mit Essen und Wein. red