Schwangere angefahren

BERNKASTEL-KUES. (red) Ein betrunkener 35-jähriger Autofahrer hat am Freitagabend in der Brüningstraße in Bernkastel-Kues eine hochschwangere Frau aus der Eifel angefahren und ist dann mit seinem Auto geflüchtet. Der Mann wurde später von der Polizei gestellt.

Die 27-jährige Frau aus der nahen Eifel hatte gegen 21.50 Uhr in ihr Auto einsteigen wollen, das sie dort zum Parken abgestellt hatte. Dabei wurde sie von einem Wagen erfasst, der die Brüningstraße aus Richtung Cusanusstraße befuhr. Die Frau wurde zu Boden geschleudert und dabei verletzt. Der Unfallverursacher flüchtete, ohne sich um die verletzte Frau zu kümmern. Da sie hochschwanger ist und in Sorge um ihr ungeborenes Kind war, wurde sie mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht. Beamte der Polizeiinspektion Bernkastel-Kues nahmen unterdessen sofort die Fahndung auf. Sie fanden den gesuchten PKW in der Arndtstraße. In der Nähe des geparkten Fahrzeugs hielt sich ein 35-jähriger Mann auf. Er bestritt, am Steuer gesessen zu haben oder Mitfahrer gewesen zu sein. Die Beamten fanden keine Fahrzeugschlüssel. Glücklicherweise konnte aber eine Zeugin ermittelt werden. Sie hatte gesehen, dass der Mann das Auto gefahren hatte und nach Verlassen des PKW die Autoschlüssel unter den Wagen geworfen hatte - wo die Beamten sie dann auch fanden. Der Mann hat keinen Führerschein und stand zudem stark unter Alkoholeinwirkung. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.