Schwarzer Humor trifft Eifelkrimi

Literatur : Schwarzer Humor trifft Eifelkrimi

Der Autor Ralf Kramp widmet sich in seinem neuesten Werk wieder der Figur Herbie Feldmann. Der „Spinner“ aus der Eifel, der immer in Begleitung von Julius ist, den sonst niemand sehen kann, löst in „Mord mit Eifelblick“ seinen neunten Fall.

Dieses Mal führt es die beiden in das Hotel Eifelblick. Das diente in den 60er Jahren als Kulisse einer national bekannten Fernsehserie. Inzwischen ist alles etwas in die Jahre gekommen, genau wie Hilde Laresser, die damals hier den Grundstein für ihre internationale Schauspielkarriere legte.

Jetzt soll eine Jubiläums-Folge gedreht werden, was die beschaulichen Eifeldörfer in helle Aufregung versetzt und natürlich auch Herbie und Julius mitten in die Kulisse schlittern lässt.

Und schon bald taucht die erste Leiche auf und jede Menge skurrile Gestalten – vom Zimmermädchen mit zweifelhafter Vergangenheit, dem durchgeknallten Fanclub-Leiter bis hin zum suspekten Ex-Ehemann, der Diva selbst und dem gesamten Filmteam.

Gewohnt gekonnt lässt Ralf Kramp mit viel schwarzem Humor und bissigen Kommentaren von Julius seine Figuren mitten in der Eifel ein weiteres spannendes Abenteuer erleben.  

Mehr von Volksfreund