Schwarzes Loch an der Enz

Zum Artikel "Kein Stochern im Nebel", TV vom 16. Dezember:

Alle Jahre wieder, zum Jahresende, sicherer als weiße Weihnachten, kommt die CDU-Fraktion des VG-Rates Neuerburg nach dem Motto "Wir müssen doch mal was tun" mit Vorschlägen, die nichts mit der Verantwortlichkeit des VG-Rates zu tun haben. Ob Bundes- oder Landesstraßenbau, Kindergartenbetreuung, Landwirtschaft... Ein jeder, wie er kann. Kindergartenbetreuung ist Sache der Ortsgemeinden. Für den Kindergarten Karlshausen, der im Übrigen seit über 50 Jahren sehr gut angenommen und vorbildlich geführt wird, kann ich nur sagen, dass wir immer wieder den Bedarf der Eltern ermitteln. Das Gleiche wurde bis vor vier Jahren in der Grundschule getan. Wir sehen hier in Karlshausen keinen Handlungsbedarf. Was mich in Rage versetzt, ist die Tatsache, dass die Mehrheitsfraktion im VR-Rat Neuerburg es nicht für nötig befindet, den Missstand in der VG-Verwaltung zu klären und zu beheben, der unsere Gemeinde finanziell ruiniert. Über viele Jahre hat die Verwaltung die arbeitsvertraglich geregelten Beiträge für die Zusatzkasse nicht abgeführt. Da auch die Kindergärtnerinnen aus Karlshausen ein Anrecht darauf haben, beschloss der Gemeinderat, die Beiträge nebst Zinsen nachzuzahlen. Hierbei belaufen sich alleine die Zinsforderungen auf über 30 000 Euro. Nun sitzt die Gemeinde auf dem hohen Schuldenberg und schaut runter in das schwarze Loch unten an der Enz. Ich stochere nicht im Nebel, wenn ich die Verantwortlichen für diesen erheblichen finanziellen Schaden bei der Verwaltung suche und diese für die Schadenshaftung auffordere. Sicherlich kam es schon vor, dass Gemeinderatsbeschlüsse auf dem kurvenreichen Weg zur Enz durcheinander gewürfelt und in Neuerburg per Zufallsgenerator wieder zusammengesetzt wurden. Aber in diesem Fall gilt diese Ausrede nicht. Es wäre doch sicher im Sinne aller Mitbürger, wenn man mit Kompetenz die Aufgaben erledigen würde, für die man sich hat wählen lassen, anstatt unbezahlbare Nebelschlösser zu versprechen. Manfred Troes, Karlshausen

Mehr von Volksfreund