Zahlreiche Halteverbote: Schwerlasttransport rollt durch Bitburg

Zahlreiche Halteverbote : Schwerlasttransport rollt durch Bitburg

(red) Wegen eines Schwerlasttransports in der Nacht von Montag, 5., auf Dienstag, 6. August, gelten in der Bitburger Innenstadt wieder zahlreiche Halteverbote. Die Firma Max Goll aus Düsseldorf ist im Auftrag der Eifeler Firma Christen und Laudon für den Transport von Staffelstein zum Trierer Hafen verantwortlich.

Um die zu niedrigen Brücken auf der Strecke zu umgehen, führen die Transporte durch die Bitburger Innenstadt.

Damit der Transport reibungslos ablaufen kann, darf in allen Straßen entlang der Route durch die Stadt nicht geparkt werden. Das Gefährt rollt über die Kölner und die Dauner Straße in die Wittlicher Straße. Weiter geht es „Am Zuckerborn“ und durch den kompletten Ostring bis zur Albachstraße. Hier biegt der etwa 30 Meter lange Schwertransport zunächst rechts in Richtung Krankenhaus ab, um dann rückwärts in die Einmündung der B 50 zu gelangen. Über die B 50 und die L 47 führt der Weg dann weiter Richtung Trierer Hafen.

Fahrzeuge, die in den genannten Straßen trotz des geltenden absoluten Halteverbots parken, müssen abgeschleppt werden.

Mehr von Volksfreund