Schwungvolles Gotteslob

Ein Chorkonzert vom Allerfeinsten erlebten etwa 300 Zuhörer in der Bleialfer Pfarrkirche St. Marien. Volker Krebs hatte die Gesamtleitung.

Bleialf. (red) In der Pfarrkirche Maria Himmelfahrt bot der Chor unter der Leitung von Volker Krebs Gospel, Swing und Jazz. Das schwungvolle und fröhliche Gotteslob erlebten rund 300 Besucher, die ihr Kommen nicht bereuten. Im Gegenteil: Sie waren begeistert und spendeten großen Applaus. Chorleiter und Dekanatskantor Volker Krebs war bestens aufgelegt - sein Klavier-Intrade aus "The Köln Concert" war die richtige Appetitanregung. Würdevoll und erhaben der Auftakt mit dem Chor: Acht Gruppen im Kirchenraum verteilt, der Dirigent im Mittelgang - so wurde "Oh Freedom" zu einem wahren Genuss.Fröhlich und schwungvoll das gesamte Konzert: Gospel, Swing und Jazzelemente vereinigten sich zu einem Gesamtkunstwerk, das dem großartigen Chor viel abverlangte. Viel, aber nicht zu viel, denn die Sänger folgten ihrem Dirigenten mit voller Konzentration und großer Leidenschaft."Alle Dinge dieser Welt", "Für die Schönheit dieser Welt", "Herr, bleibe bei uns" - diese und andere Chorsätze verbreiteten eine Botschaft, die auf Gelassenheit und Zuversicht hindeutete. Volker Krebs' eigenwillige Klavier-Improvisationen hinterließen Eindruck und Staunen. "Ich bin tief erfasst und froh, dieses Hörerlebnis mitbekommen zu haben", sagte Besucher Meinhard Leinen. "Einzigartig erfüllend und erbauend" fand Klaus Michels aus Rodenkirchen das Konzert. Dank und Anerkennumg von allen Seiten für ein großes Kirchenkonzert.