Sehr viel Eifel zum Jahreswechsel

Eifel. (red) Der Dezember ist die Zeit der Jahresrückblicke: Neben dem Jahrbuch des Eifelvereins, das die ganze Eifel umfasst, geben auch die einzelnen Kreise wieder neue Sammlungen mit Geschichten und Informationen heraus. Der Heimatkalender des Eifelkreises Bitburg-Prüm befasst sich in diesem Jahr mit dem Schwerpunktthema "Kindheit und Jugend".

Da wird für viele Leser so manche Erinnerung auch aus der eigenen Kindheit wach. Das Jahrbuch des Landkreises Vulkaneifel hat diesmal eine ganze Rubrik dem Krimiland Eifel gewidmet, wo man manches über die mörderische Aktivität am Tatort Hillesheim und in der Umgebung lesen kann. Unterhaltsame Stunden bei Eifellektüre sind also in diesem Winter garantiert.Für die Menschen im Kreis Euskirchen steht natürlich ihr Kreisjahrbuch an erster Stelle. Aber es lohnt sich auch, einen Blick über die Grenzen hinaus zu werfen: Da verspricht das Monschau Jahrbuch 2011, herausgegeben vom Geschichtsverein des Monschauer Landes, Interessantes über "eine Eheweihe auf der ,Ordensburg' Vogelsang". Ebenfalls einen Blick in die Vergangenheit, das aber viermal im Jahr, wirft der "Prümer Landbote", die preisgekrönte Zeitschrift des Geschichtsvereins Prümer Land. Die neue Ausgabe erscheint zum Jahreswechsel.