Seilbahn in Hermespand

Hermespand. 170 Bewohner und davon etwa 35 Kinder. Um ihren Nachwuchs müssen sich die Bürger von Hermespand keine Sorgen machen. Damit die Kleinen auch nach Herzenslust spielen können, wurde ein Spielplatz mit Unterstützung der RWE um eine Seilbahn erweitert.

Michael Blonigen arbeitet für die RWE Rhein-Ruhr. Für Bürgermeister Peter Meyer ein Glücksfall. Denn er hatte von dem Förderprogramm "Aktiv vor Ort" gehört, mit dem der Energieversorger seine Mitarbeiter bei deren ehrenamtlichem Engagement in den Gemeinden unterstützt. Eine Seilbahn, so der Bürgermeister, würde den Spielplatz auch für die älteren Kinder attraktiv machen. Nachdem Blonigen über Kommunalbetreuer Michael Arens den maximalen Förderbetrag in Höhe von 2000 Euro erhalten hatte, konnte er unterstützt von Eltern der Kinder ans Werk gehen. Zwei Tage mussten die freiwilligen Helfer opfern, dann stand die Seilbahn. Beim ersten Sonnenstrahl, dessen ist sich Bürgermeister Meyer sicher, werden die Jugendlichen ihr neues Spielgerät in Besitz nehmen.