1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Seit 40 Jahren auf dem Wasser unterwegs

Seit 40 Jahren auf dem Wasser unterwegs

Beschauliches Wasserwandern, spektakuläre Wildwasserfahrten und spannende Wettkämpfe: Das sind die Ziele der Kanuten im Bitburger Turnverein. Am Wochenende feiern die Sportler den 40. Geburtstag ihrer Abteilung - und laden darum zum Tag der offenen Tür an den Biersdorfer Stausee.

Bitburg/Biersdorf am See. "Egal ob in einer Gruppe oder alleine: "Paddeln macht in jeder Form Spaß", ist Herbert Schneider von der Kanu-Abteilung des Turnverein (TV) Bitburg sich sicher. Seit mittlerweile 40 Jahren hat der Sportverein diese Kanu-Abteilung. In diesem Zeitraum haben die rund 60 aktiven Kanuten schon einige große sportliche Erfolge aufzuweisen, viele davon auch schon in diesem Jahr. Bei einem Rennen auf der Wiltz in Luxemburg haben die Eifeler die begehrte Trophee de Kautenbach mit nach Hause genommen. Der Schüler Josef Weber kam bei einem Wildwasser-Rennen im Nordschwarzwald unter die besten zehn. Das gelang auch Anna Lena Weber beim Wildwassersprint in Hohenlimburg.Und Martin Vogler ist nicht nur Abteilungsleiter, er möchte auch bei den deutschen Meisterschaften, die im Juni auf der Mur in der Steiermark stattfinden, wieder bei der Titelvergabe mitmischen. Die Freizeitpaddler in der Abteilung haben in diesem Jahr bereits die heimischen Bäche, die Sauer, die Mosel und auch den Rhein erkundet.Damit auf dem Wasser auch alles klappt, muss natürlich regelmäßig trainiert werden. Der Verein bietet mit dem Einsatz von fünf Trainern an drei Abenden in der Woche einen umfangreichen Übungsbetrieb im Wildwasserrennsport und Freizeitsport an. Doch es geht im Verein nicht nur um den Sport. Denn ergänzend zum Training werden besondere Kurse veranstaltet, in denen ökologische Verhaltensweisen vermittelt werden. "Denn ein Kanute bewegt sich in der freien Natur, und diese soll respektiert und geschützt werden", betont Herbert Schneider. Wie sich der Sport auf dem kühlen Nass anfühlt, können die Besucher beim Tag der offenen Tür am Wochenende hautnah erleben (siehe Extra). Gründe, den Sport zu betreiben, gibt es für Herbert Schneider genug: "Das kann man sein Leben lang machen, vom Kindes- bis zum Seniorenalter." So ist das jüngste Vereinsmitglied sechs, das älteste 73 Jahre alt. Paddeln sei keine Zauberei. Das gelte für das Kajakfahren genauso wie für das Fahren im Kanadier. Schon nach kurzer Zeit sei man in der Lage, sein Boot in Fahrt zu bringen.tv-bitburg.deExtra

Der Tag der offenen Tür der Kanu-Abteilung des Turnvereins Bitburg findet am Sonntag, 13. Mai, in der Zeit von 13 bis 18 Uhr am Bootshaus der Kanuten statt. Das Bootshaus steht am Stausee in Biersdorf. Die Besucher erwartet hier nicht nur eine Bootsausstellung, sondern auch die Möglichkeit, sich mit den Vereinsmitgliedern über den Sport auszutauschen - oder gleich ins Boot zu steigen: "Für Mutige stehen verschiedene Boote bereit", erklärt Herbert Schneider vom Verein. Wer sich auf das Wasser traut, sollte am besten daran denken, entsprechende Wechselkleidung mitzubringen. slg