Sicher den Weg gewiesen

BITBURG. (red) In einer Feierstunde wurden Schülerlotsen für ihren ehrenamtlichen Dienst ausgezeichnet. In der langen Zeit, in der sich Schülerlotsen im Kreis für sichere Schulwege einsetzen, haben sich an den Übergängen keine Unfälle ereignet.

An den Schulzentren St. Matthias in der Prümer Straße in Bitburg, am St. Josef Gymnasium in Biesdorf und am Schulzentrum in Neuerburg ist der Lotsendienst mittlerweile zum unverzichtbaren Bestandteil der Schulweg-Sicherheit geworden. Diese ist ein Thema für alle Altersgruppen. Ob als Fußgänger, Radfahrer, Skater, als Mitfahrer im Bus oder Auto, der Weg zur Schule ist voller Gefahren. Im Jahr 2002 gab es gar keinen Schulwegunfall, 2003 waren es zwei Unfälle mit einem leicht und einem schwer verletzten Kind. Dass sich so wenige Unfälle ereignen, ist auch ein Verdienst der Schülerlotsen. So überreichte Polizeihauptkommissar Klaus Schnarrbach ihnen das Schülerlotsenehrenabzeichen bei einer Feierstunde am Schulzentrum St. Matthias in Bitburg und am St. Josef Gymnasium in Biesdorf. Klaus Schnarrbach dankte den Lotsen für ihren ehrenamtlichen Dienst. Als Anerkennung wurde ihnen die Urkunde der Landesregierung und Landesverkehrswacht mit dem Ehrenabzeichen und ein Geschenk der Kreisverkehrswacht Bitburg-Prüm überreicht. Am Schulzentrum St. Matthias wurden geehrt: Mario Bretzen, Philipp Plein, Guido Ganser, Pascal Lange, Andreas Roth-Jakobs, Thomas Schmitz, Jan Weber, Elene Berger, Kerstin Pritzen, Elisabeth Sifferath, Dana Weber, Jennifer Zunker, Thomas Fuchsen, Noco Kaufmann, Fabian Willmanns, Isabelle Hettinger, Sabine Eckertz, Nadine Link und Astrid Steffen. Vom Gymnasium Biesdorf wurden geehrt: Marcel Becker, Sibylla Eisen, Ureika Eisen, Susanne Etscheid, Mareike Franzen, Annegret Hagen, Sebastian Himpler, Carina Holleitner, Alexander Host, Laura Junggeburth, Matthias Kolf, Elena Krippes, Teja Kügler, Daniela Latus, Isabel Lentes, Willi Mayer, Anne Mayer-Schifferings, Eva Mossal, Anne Plohmann, Nadja Riewer, Coshna Rust, Christopher Schmalen, Katrin Schmidt und Maria Willems.

Mehr von Volksfreund