Sicher in den Park

SCHLEIDEN. (red) Der Naturpark Nordeifel beschildert Zufahrtsstraßen mit Unterstützung durch das Land NRW und die Europäische Union.

Der Naturpark Nordeifel hat ein neues Leitsystem zum Nationalpark Eifel entwickelt. An den Zufahrtsstraßen führen über 60 Wegweiser zu den Nationalpark-Toren in Schleiden-Gemünd, Simmerath-Rurberg und Heimbach sowie zum Info-Forum auf "Burg" Vogelsang. Am Donnerstag stellten die Nationalpark-Kommunen, das Nationalparkforstamt Eifel und der Naturpark den Abschluss des gemeinsam initiierten Projektes vor. NRW-Umweltminister Eckhard Uhlenberg überzeugte sich vor Ort von der erfolgreichen Umsetzung. Dabei unterstrich Minister Uhlenberg die Bedeutung der Wegweiser für die touristische Attraktivität und die Besucherlenkung in der Region. Von den Autobahnen A 1 und A 44 kommende sowie aus Rheinland-Pfalz und Belgien anreisenden Gäste finden mit dem neuen Leitsystem sicher in die Nationalparkregion. Das nordrheinwestfälische Umweltministerium hatte rund 50 000 Euro für das Projekt bereitgestellt. Der Naturpark Nordeifel hat mit einem Aufwand von mehreren hundert Arbeitsstunden im zurückliegenden Jahr den Planungs- und Genehmigungsprozess sowie die Umsetzung abgewickelt. Rund 25 Verwaltungen und Behörden wurden in das Verfahren eingebunden.