Siebenjähriger in Lebensgefahr

LISSENDORF. (cus) Bei einem Verkehrsunfall in Lissendorf ist am Freitagnachmittag ein siebenjähriger Junge lebensgefährlich verletzt worden. Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei wollte das Kind gegen 15.35 Uhr hinter einem parkenden Auto die Bahnhofstraße überqueren.

Eine Autofahrerin, die in Richtung Birgel unterwegs war, erfasste mit der Beifahrertür ihres Wagens den Jungen. Nach der Erstversorgung vor Ort durch Einsatzkräfte vom Deutschen Roten Kreuz wurde der Siebenjährige mit dem Rettungshubschrauber Christoph 10 zur weiteren Behandlung in die Uniklinik Aachen geflogen. Die Autofahrerin hatte einen Schock erlitten und wurde ins Krankenhaus Gerolstein gebracht. Zur Klärung der genauen Unfallursache wurde ein Gutachter beauftragt.