1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Sinspelt: Rentner und Rentner in spe bekommen Klimaschutzpreis

Ehrenamt : Gruppe bekommt Klimaschutzpreis

(red) Der Energieversorger Westenergie hat rüstigen Rentnern aus Sinspelt für deren Verdienste in Sachen Klimaschutz einen Ehrenpreis in Höhe von 500 Euro zukommen lassen.

Die Gruppe „Rentner und Rentner in spe“, kurz Ruris, hatte unter anderem Insektenhotels errichtet, Überlaufbecken gesäubert, Grünflächen am Friedhof und dem Kinderspielplatz gepflegt sowie Beete in der Ortslage. Dies war der Grund für die Verleihung des Preises, wie aus dem Schreiben von Westenergie hervorgeht.

Die Ruris und ihre Helfer haben in diesem Jahr an gut 90 Tagen über 1200 Stunden zugunsten der Gemeinde geleistet. Zwei neue Wanderrundwege wurden erstellt und beschildert, neue Bänke gezimmert und aufgestellt. Viele Hochwasserschäden im Dorf und am Enzbach wurden beseitigt und alte Stacheldrahtzäune entfernt. Schutzhütten wurden gesäubert, neu gestrichen und vieles andere mehr.

Besonders hervorzuheben sind die Arbeiten am und im Jugendhaus. Hier hatte das Hochwasser die Inneneinrichtung vollständig zerstört. Estrich und Plattenbelag im Innenraum sowie in der Toilette mussten komplett erneuert werden, Gipskartonplatten wurden neu angebracht. Das Haus wurde innen und außen vollständig neu gestrichen. Außerdem wurden eine gebrauchte Theke und anderes Mobiliar installiert. Der Anschluss an die Zentralheizung des Gemeidnehauses wurde neu erstellt. In der Schulstraße wurde der Gehweg in vielen Arbeitsstunden ausgebessert und erneuert. Auch ein neues Geländer bekam dieser Bereich.

 Versorger Westenergie hat den rüstigen Rentnern aus Sinspelt für ihre Verdienste in Sachen Klimaschutz einen Ehrenpreis in Höhe von 500 Euro zukommen lassen.
Versorger Westenergie hat den rüstigen Rentnern aus Sinspelt für ihre Verdienste in Sachen Klimaschutz einen Ehrenpreis in Höhe von 500 Euro zukommen lassen. Foto: Theo Bretz
 In der Schulstraße wurde der Bürgersteig in vielen Arbeitsstunden ausgebessert und erneuert.
In der Schulstraße wurde der Bürgersteig in vielen Arbeitsstunden ausgebessert und erneuert. Foto: Norbert Röder

Zuletzt wurde ­­Sinspelts Weihnachtsbaum von der Gruppe aufgestellt, die Dorfkinder ver­schönerten ihn mit selbstgebasteltem Schmuck.