Ski-Klub Prüm geht mit der Zeit - Verein feiert 90-jähriges Bestehen

Ski-Klub Prüm geht mit der Zeit - Verein feiert 90-jähriges Bestehen

Vor 90 Jahren gründete eine Gruppe von Wintersport-Freunden den Ski-Klub Prüm. Schnell wandte man sich auch dem Breitensport zu und wuchs zu einem der größten Vereine des Eifelkreises Bitburg-Prüm heran. Doch wie geht es weiter? Der Vorstand will es genau wissen und hat einen Fragebogen für Mitglieder und Interessierte konzipiert.

Prüm. 90 Jahre im Zeichen des Sports - der Ski-Klub Prüm ist längst mehr als ein kleiner Verein, der sich um gesunde Bewegung in weißer Pracht kümmert. Mit 1700 Mitgliedern zählt er zu den größten des Eifelkreises Bitburg-Prüm und hat sich längst dem Breitensport zugewendet (siehe Extra). Doch auch im Jubiläumsjahr treibt den Vorstand die Sorge um die Zukunft um.

"Uns geht es sehr gut, also keine Panik. Aber auch wir müssen uns Gedanken machen, wie es weitergeht", sagt Oliver Arimond, erster Vorsitzender. Um die Mitglieder in alle Entwicklungen einzubinden, werden sie gerade mit einem Fragebogen im Internet über ihre Vorstellungen zur Zukunft des Vereins befragt.
"Die Gesellschaft hat sich verändert. Es nicht mehr selbstverständlich, dass Mitgliederzahlen von selbst stabil bleiben, und auch die Verwaltung eines Vereins auf ehrenamtlicher Basis wird immer schwieriger", sagt Arimond. Andere Vereine mit vergleichbarer Größe arbeiten längst mit fest angestellten Geschäftsführern.Langfristige Planungen im Blick



"Wir haben noch das Glück, mit Reiner Schneider einen Geschäftsführer zu haben, der sich voll reinkniet und auch sehr gut auskennt", sagt der Vorsitzende. Seit knapp einem Jahr befasse man sich im Verein intensiv mit dem Thema "Zukunftsgestaltung", sagt Gabi Bretz, zweite Vorsitzende. Nicht aus einer Not heraus, sondern um langfristig zu planen. Doch egal, wie sehr man sich auch den Kopf zerbreche, solange das nur im kleinen Kreis passiere, wisse man eben nicht, wohin die Mitglieder eigentlich wollen, und genau deswegen habe man nun den Fragebogen entwickelt. "Der sich übrigens ganz bewusst nicht nur an unsere Mitglieder richtet, sondern auch an alle anderen Interessierten", sagt sie. Es dürfe nicht vergessen werden, dass der Verein eben nicht nur Sport für seine Mitglieder anbiete, sondern auch immer mehr Kurse für Außenstehende.

Es zeichne sich deutlich ein immer größerer Trend ab, bei dem sich Sportler lieber zu unverbindlicheren Kursen anmelden, sagt Arimond. "Die Leute wollen sich nicht mehr so eng wie früher an einen Verein binden. Sie buchen zehn Stunden und sind dann fertig." Viele würden sich schließlich doch noch für eine Mitgliedschaft entscheiden, ergänzt Gabi Bretz. Zum Glück, mit dem Zulauf aus den Kinder- und Jugendsportgruppen brauche man sich so nicht um den Nachwuchs sorgen, doch alles in allem steige der eh schon große Verwaltungsaufwand immer weiter an.

"Man darf nicht übersehen, dass wir mit 20 Abteilungen sehr breit aufgestellt sind. Zwar steht Ski-Klub dran, aber wir sind ja wesentlich mehr", sagt sie.
Das Jubiläumsjahr sei einfach der Anlass, sagt Arimond, sich zu fragen, wie der Verein in zehn Jahren aussehen soll. "Wir wollen eine Diskussion anstoßen und hoffen, dass es die richtige Zeit ist, um wieder eine größere Identifikation mit dem Verein zu schaffen - wir sind Ski-Klub Prüm."

Übrigens verzichtet der Verein auf einen großen Festakt zum Jubiläum: "Es ist ja kein Rundes, aber gefeiert wird natürlich trotzdem", sagt Gabi Bretz. Man solle sich den Samstag, 9. Juli, schon mal freihalten. "Was genau passiert, verraten wir erst später. Nur soviel: An unserer Skihütte wird es eine Feier zum 90-Jährigen geben." Bis zur Feier, gebe es wohl auch die ersten Ergebnisse der Umfrage, sagt Arimond.
Die Umfrage zum Ski-Klub-Prüm steht im Internet bereit unter: www.ski-klub-pruem.deMeinung

Nicht umsonst
Der Ski-Klub Prüm ist nicht umsonst ein so großer und beständiger Laden - gute Arbeit eben. Und auch die Zukunftsplanung gehen die Prümer richtig an. Kein "weiter so wie immer", sondern schauen, wo es hakt - siehe Thema langfristige Bindung - und neue Angebote machen. Und: Sie fragen die Mitglieder. Gut gewachst, Leute. f.linden@volksfreund.deExtra

Der Ski-Klub Prüm wurde 1926 gegründet. In 90 Jahren hat sich der Verein immer mehr dem Breitensport zugewendet. Neben Wintersportarten werden unter anderem auch Judo, Handball, Leichtathletik, Volleyball, Badminton, Gymnastik und Turnen sowie Aerobic, Herzsport und Inline-Skating angeboten. aff

Mehr von Volksfreund