1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Sky du Mont tritt in neunkirchen auf, in Bitburg wurde die Veranstaltung wegen des Coronavirus abgesagt

Kultur : Sky du Mont im Saarland, aber nicht in der Eifel

(ma) Anders als in Bitburg, wo die Veranstaltung mit Sky du Mont im Haus Beda am Donnerstag wegen der Sorge vor dem Coronavirus abgesagt wurde, findet in der neuen Gebläsehalle in Neunkirchen (Saarland) am Mittwoch eine Lesung mit Sky du Mont statt.

Sind die Saarländer nun mutiger als die Eifeler? Kann ja gar nicht sein, oder doch? Schließlich hat das Nachbar-Bundesland ja auch erst einen infizierten Corona-Patienten und in Rheinland-Pfalz gibt es fünf. Gut, Rheinland-Pfalz hat auch ein paar Einwohner mehr.

Vielleicht haben die Saarländer aber auch mehr Mut, weil sie jetzt im Halbfinale des DFB-Pokal stehen, nachdem sie die Herren von der Kö – sprich Fortuna Düsseldorf – erfolgreich vom Platz gefegt haben. Hut ab!

Wie dem auch sei. Wie Markus Müller, Geschäftsführer der Neunkircher Kulturgesellschaft, auf TV-Anfrage mitteilt, sind für die Veranstaltung mit Sky du Mont etwa 400 Stühle aufgestellt und entsprechend 400 Karten für die dramaturgisch gestaltete Lesung verkauft worden. Dabei rezitiert Sky du Mont aus dem einzigen Roman von Oscar Wild, „Das Bildnis des Dorian Gray“. Darin geht es um die Sehnsucht nach  ewiger Schönheit und darum, was passiert, wenn man seine Seele dem Teufel verkauft – schönes Thema also. Die Lesung wird dabei durch Filmeinspielungen ergänzt, heißt es in der Ankündigung der Kulturgemeinschaft, die selbst eine 100-prozentige Tochter der Stadt Neunkirchen ist. Wohlwissend, dass es andere Gefahren gibt, sagt denn auch der Geschäftsführer Markus Müller zum Thema Corona: „Vorsicht ja, Panik nein.“

Die Kulturgesellschaft stehe bei diesem Thema natürlich in engem Kontakt mit der Kreisstadt Neunkirchen und den zuständigen regionalen Behörden.

120 Kilometer weiter Richtung Nord-West – sprich in Bitburg – pflegt der Initiator der Reihe „Einblicke“, Herbert Fandel, seit der Absage der Veranstaltung einen regen Kontakt zu Sky du Mont, der  auch Verständnis für die Entscheidung gezeigt habe. Und er  sei zuversichtlich, dass sich ein neuer Termin für Bitburg finden lasse. Und du Mont habe laut Fandel  noch einen wichtigen Satz zu dem Eifeler Talkmaster gesagt: „Bleiben Sie gesund!.“

Die Karten für den Abend im Haus Beda können dort zurückgegeben werden, wo sie gekauft wurden.