1. Region
  2. Bitburg & Prüm

So lebte und dachte Paulus

So lebte und dachte Paulus

Die Wanderausstellung "mensch paulus" ist ein Beitrag der Katholischen Erwachsenenbildung (KEB) des Bistums Trier zum Paulusjahr. Ab heute, 23. Dezember, ist sie in der Pfarrkirche St. Johannes der Täufer in Waxweiler zu sehen.

Waxweiler. (red) Die katholische Kirche begeht von Juni 2008 bis Juni 2009 ein Paulusjahr. Papst Benedikt XVI. hat dazu eingeladen. Auf 18 Tafeln stellt die Ausstellung "mensch paulus" die Biografie, die missionarische Arbeit und das theologische Ringen des Apostels Paulus dar.

Einige Tafeln verdeutlichen den Hintergrund: das geografische Umfeld, die zeitlichen Umstände und die Art und Weise, wie Paulus seine Tätigkeit gestaltet hat. Thematische Tafeln zum Umgang mit den jüdischen Wurzeln, zur Rolle der Frauen in Gemeinde und Gottesdienst, zur Auferstehung und der Eucharistie verstehen sich als Gesprächsanregungen für heute.

Bilder und literarische Texte ergänzen die Darstellung auf jeder Tafel. Im Mittelpunkt steht jeweils ein zentraler Text aus den Paulusbriefen oder der Apostelgeschichte.

Die Ausstellung ist besonders für die aktiven Christen interessant: in Bibelarbeit und Erwachsenenbildung, Liturgie und Katechese. Sie lädt zum Debattieren über den Völkerapostel Paulus ein und gibt im übertragenen Sinn aufschlußreiche Impulse für die heutige Zeit: offen, kontrovers, geschwisterlich, ökumenisch.

Info: www.mensch-paulus.de

Die Wanderausstellung "mensch paulus" ist vom heutigen Dienstag, 23. Dezember 2008, bis zum Sonntag, 4. Januar 2009, in der Pfarrkirche St. Johannes der Täufer in Waxweiler zu sehen.

Desweiteren veranstaltet die KEB-Außenstelle Waxweiler am Mittwoch, 11. März 2009, einen Vortragsabend zum Paulusjahr im Dechant-Faber-Haus. Als Gastreferent wird Weihbischof Stephan Ackermann in die Prümtalgemeinde Waxweiler kommen.