1. Region
  2. Bitburg & Prüm

SPD Bitburger Land bestimmt gebürtigen Eifeler zum Kandidaten

Wahlen : SPD stimmt einstimmig für Christian Gayoso

Die SPD im Bitburger Land hat am Samstag  Christian Gayoso einstimmig als Kandidat für das Amt des  Bürgermeisters der Verbandsgemeinde Bitburger Land nominiert. „Vor dem Lebenslauf kann man den Hut ziehen – ich beglückwünsche Euch zu diesem tollen Kandidaten“, sagt der Landesvorsitzende und Innenminister Roger Lewentz, der   ebenfalls nach Idenheim gekommen war.

„Ich will die Verbandsgemeinde Bitburger Land fit für die Zukunft machen“, sagt Christian Gayoso in seiner Bewerbungsrede (der TV berichtete ausführlich in seiner Ausgabe vom Donnerstag, 30. September). Dazu gehöre für ihn eine moderne und schlagkräftige Verwaltung und die Erhaltung und Stärkung der dörflichen Strukturen.

Er bringe einen breiten beruflichen Erfahrungsschatz sowie reichlich Ideen aus seinen weltweiten Einsätzen mit, die er als neue Impulse mit zurück in die Eifel bringen wolle.

Der 40-jährige Christian Gayoso ist verheiratet und Vater von zwei Söhnen. Er ist in Bitburg aufgewachsen und zur Schule gegangen und war dort auch kommunalpolitisch aktiv. Nach Studium und Promotion an der Uni Trier ging er in den diplomatischen Dienst.

Derzeit lebt und arbeitet er in Oslo (Norwegen), wo er das Wirtschafts- und Kulturreferat der deutschen Botschaft leitet.

Die Genossen und Genossinnen im Bitburger Land sind zusammen mit Ihrem MdL und Kreisvorsitzenden Nico Steinbach sehr zuversichtlich. Steinbach fasst zusammen: „Ich freue mich außerordentlich über die Kandidatur von Christian Gayoso. Er hat das notwendige Rüstzeug für dieses anspruchsvolle Amt. Erfahrung, Unabhängigkeit, Führungsstärke und frische Ideen zeichnen ihn aus.“