1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Speicher will mehr Platz für Gewerbe schaffen

In der Stadt, in Preist und Herforst wird es langsam eng für Firmen : Speicher schafft Platz für Gewerbe

Die Stadt Speicher hat im Frühjahr 2019 beschlossen, das Gewerbegebiet an der Landesstraße 39 Richtung Herforst zu erweitern. Denn der Platz für Firmen wird langsam eng im Ort und in der Verbandsgemeinde, wie Annette Becker, Bauamtsleiterin, erklärt.

Die Nachfrage der Unternehmen sei da. Das Bauland  in Speicher, Preist und Herforst aber inzwischen ausgegangen.

Über die beiden letzten freien Gewerbeflächen im städtischen Industriegebiet werde derzeit verhandelt. Und auch die Fläche zwischen den beiden Autohäusern in der Kapellenstraße sei vor Kurzem verkauft worden. Auch wenn Becker nicht verrät, wer dort konkret investiert: Für künftige Interessenten wird kaum noch was zu holen sein – außer der letzten verbliebenen Fläche neben dem Aldi.

Bevor aber neue Grundstücke an der L 39 erschlossen werden können, sagt die Bauamtsleiterin, müsse zunächst der Bebauungsplan geändert werden. Auf den alten Plänen sei etwa noch eine Straße geplant, die direkt durch das heutige Gelände des Stahlbaubetriebs Seitz führe. Denn der habe inzwischen erweitert. Und auch eine Anbindung an die Landesstraße sei damals mal angedacht gewesen, die so wohl nicht möglich sein wird. Wie lang sich das Verfahren ziehen wird, ist derzeit noch unklar.