1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Spektakuläre Festnahme im Vermisstenfall Lolita Brieger

Spektakuläre Festnahme im Vermisstenfall Lolita Brieger

Knapp 30 Jahre nach dem spurlosen Verschwinden einer jungen Frau aus der Nordeifel hat die Trierer Kripo den früheren Freund der damals schwangeren 18-Jährigen festgenommen. Der heute 50-Jährige soll Lolita Brieger im November 1982 umgebracht haben, glaubt die Staatsanwaltschaft.

 Das Foto zeigt Lolita Brieger, wie sie zum Zeitpunkt ihres Verschwindens aussah.
Das Foto zeigt Lolita Brieger, wie sie zum Zeitpunkt ihres Verschwindens aussah. Foto: Polizei Trier

(sey) Die Ermittler kamen dem Verdächtigen auf die Schliche, nachdem vor zwei Wochen in der ZDF-Sendung Aktenzeichen XY ungelöst über den Vermisstenfall berichtet wurde. Ein Zeuge hat bei der Polizei gestanden, bei der Beseitigung der Leiche geholfen zu haben. Der ehemalige Freund der Vermissten wurde festgenommen und einem Richter vorgeführt, der Haftbefehl erließ. Der Tatverdächtige machte bislang keine Angaben.

Lolita Brieger war vor rund 30 Jahren zuletzt in der Region um Scheid (Landkreis Vulkaneifel) lebend gesichtet worden. Umfangreiche Suchmaßnahmen dort und in Frauenkorn, wo die junge Frau zuletzt gewohnt hatte, blieben allerdings damals erfolglos.