1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Sperrung der A 60 nach LKW-Unfall wieder aufgehoben

Sperrung der A 60 nach LKW-Unfall wieder aufgehoben

Nach einem Unfall mit einem Gefahrgut-LKW am Dienstag auf der A 60 zwischen Bitburg und Waxweiler bei Bickendorf ist die Sperrung nach Abschluss der Bergungsarbeiten in der Nacht um 1 Uhr aufgehoben worden. Die Strecke ist in Richtung Prüm wieder einspurig befahrbar.

Am Unfallort muss zwar am Mittwoch, wie ein Sprecher der Polizei Bitburg sagte, noch weiter Erdreich neben der Autobahn abgetragen werden, da ausgelaufenes Bitumen den Boden dort verunreinigt hat, aber die Strecke ist zumindest einspurig in Richtung Prüm befahrbar. Die Situation wird voraussichtlich noch den ganzen Mittwoch so bleiben.

Nach Angaben der Bitburger Polizei geriet ein in Richtung Belgien fahrender französischer Gefahrgut-LKW gegen 11.50 Uhr aus noch ungeklärter Ursache in Höhe des Rastplatzes Nimstal-Ost ins Schleudern, der Auflieger kippte um. Der Fahrer des LKW blieb unverletzt.

Der LKW liegt quer auf drei Spuren und auf der Mittelleitplanke. Aus dem umgekippten Auflieger lief flüssiges Bitumen auf die Fahrbahn aus.

Die A60 blieb noch längere Zeit komplett gesperrt, mittlerweile ist ein Fahrstreifen wieder frei. Die Einsatzkräfte mussten das flüssige Bitumen aus dem umgestürzten Auflieger zumindest teilweise in ein Ersatzfahrzeug umpumpen.

Die restliche Ladung musste danach von einer Spezialfirma aus dem beschädigten Auflieger gesaugt werden. Erst dann konnte der leere Auflieger von einer Trierer Bergungsfirma aufgerichtet werden.

Während des Abpumpens des Bitumen wurde der Verkehr in Richtung Bitburg einspurig über
den Standstreifen an der Unfallstelle vorbeigeführt.