1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Sperrung der B 51 bei Bitburg wird bis Mittwoch verlängert

Sperrung der B 51 bei Bitburg wird bis Mittwoch verlängert

Eigentlich sollte ab kommendem Montag auf der B 51 wieder freie Fahrt sein. Doch die Sanierungsarbeiten dauern länger als geplant.

Die Sperrung der B 51 aus Richtung Trier nach Bitburg wird darum bis Mittwoch, 28. Juni, verlängert. Autofahrer aus Richtung Trier müssen weiterhin ab Helenenberg die Umleitung über Eisenach, Irrel und die B 257 nehmen.

Bruno von Landenberg vom Landesbetrieb Mobilität (LBM) Gerolstein erklärt, woran das liegt: "Weil es diese Woche so heiß war, braucht der Asphalt länger zum Abkühlen." Die 200 Grad heiße Bitumen-Masse müsse auf 50 Grad abkühlen und hart werden. "Erst dann kann das elastische Material darauf, das später zwischen den Schichten dafür sorgt, dass der Asphalt nicht sofort wieder aufreißt." Doch bei Lufttemperaturen von bis zu 36 Grad kühlt der Asphalt nicht richtig ab.

Von Landenberg bittet die Autofahrer darum, sich an die Umleitungen zu halten: "Immer wieder ignorieren Leute Schilder und fahren auf die Baustelle." Darum werden mehr Schilder und Blinklichter aufgestellt.

Eine weitere Sperrung steht am ersten Juli-Wochenende an: Beim Brand eines LKWs auf der B 51 ist der Asphalt beschädigt worden. Die Sanierung wird voraussichtlich einen Tag dauern. Solange ist die Abfahrt Neuerburger Straße zur B 51 gesperrt.