| 21:00 Uhr

Spiel ohne Grenzen

Neuerburg/Kyllburg . (red) Junge Musiker aus der Eifel-Ardennen-Region treffen sich in diesen Tagen erneut zur Probenwoche in der Landvolkhochschule Kyllburg/Eifel.

Im Mittelpunkt der Begegnung steht die intensive musikalische Zusammenarbeit bei den gemeinsamen Proben und die Vorstellung der Ergebnisse bei Konzerten in Luxemburg, Belgien und Deutschland. Die musikalische Gesamtleitung liegt in den bewährten Händen von Daniel Heuschen. Als Gastdirigent wirkt nach zehn Jahren Engagement für das Eifel-Ardennen-Orchester aus den USA zum letzten Male Patrick M. Jones mit. Als weiterer Dirigent ist Rainer Serwe dabei. Auf dem Programm 2006 stehen neuere Werke europäischer und amerikanischer Komponisten sowie Arrangements klassischer Werke. Neben der musikalischen Zusammenarbeit und dem Zusammenspiel im Orchester soll dieses Projekt vor allem auch zum interkulturellen Erfahrungsaustausch im Dreiländereck von Eifel und Ardennen beitragen. So sind im Rahmenprogramm ein Besuch der Stadt Luxemburg und der Festungsanlagen in Bouillon/Belgien vorgesehen. Veranstalter der Musikwoche ist die Internationale Jugendkommission der Europäischen Vereinigung für Eifel und Ardennen in Zusammenarbeit mit Födekam Ostbelgien.Konzerttermine: Donnerstag, 3. August, 20.30 Uhr: Neuerburg/Eifel, Stadthalle Freitag, 4. August, 16 Uhr: Luxemburg-Stadt, Place d'Armes Samstag, 5. August 2006, 20 Uhr: Habay-la-Neuve/Belgien, Eglise Sonntag, 6. August, 16 Uhr: Malberg/Eifel, Pfarrkirche Weitere Informationen: Europäische Vereinigung für Eifel und Ardennen, Telefon 06564 /930003, Internet: www.evea.de