Spielen, lernen - aber ohne Krach

Spielen, lernen - aber ohne Krach

Neuerburg (red) Die Kinder der Kita Neuerburg können zwar alle die Augen schließen, aber bei den Ohren geht das leider nicht. Wenn der Geräuschpegel durch Stimmen und Spielaktivitäten in den Gruppen wieder mal zu hoch ist, sind die Kinder und Erzieherinnen ungeschützt dem Lärm ausgesetzt.

Eine Kita ohne Kinderstimmen jedoch ist auch nicht vorstellbar. Dank der Spende von Lärmampeln durch Logopädin Silvia Röder aus lernen die Kinder aber nun, ihren Geräuschpegel selbst zu regulieren. Hier können die Kinder den Lärm nun auch sehen und qualitativ beurteilen: "rot" bedeutet "viel zu laut", "gelb" ist die "Warnstufe" und "grün" eine "angemessene Lautstärke". Foto: KITA

Mehr von Volksfreund