1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Sporthalle in Daleiden wird nun doch berücksichtigt

Bundesförderung : Sporthalle in Daleiden wird saniert

Der Bundestag fördert die Umbauten mit knapp 1,5 Millionen Euro. Nach Arzfeld und Waxweiler wird damit auch die dritte Turnhalle in der Verbandsgemeinde renoviert und modernisiert.

Beim zweiten Anlauf hat es geklappt. Der Bundestag hat überraschend 1,48 Millionen Euro für die Sanierung der Turnhalle in Daleiden bewilligt (der TV berichtete). „Wir freuen uns total“, sagt Andreas Kruppert, Bürgermeister der Verbandsgemeinde (VG) Arzfeld.

Die knapp 1,5 Millionen Euro stammen aus dem Programm zur Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur. Bereits Anfang August 2018 hatte sich die Verwaltung für eine Förderung aus diesem Programm angemeldet, wurde dann aber nicht berücksichtigt. Stattdessen hatte Irrel den Zuschlag bekommen.

Die Turnhalle in Arzfeld ist bereits saniert. Bei der Halle in Waxweiler steckt man mitten drin in den Renovierungsarbeiten. Dafür gibt es Geld aus dem sogenannten „Goldenen Plan“ des Landes Rheinland-Pfalz. „Und dann kam mit dem kurzfristig aufgelegten Bundesprogramm die perfekte Gelegenheit, uns auch mit der Halle in Daleiden zu bewerben“, sagt Kruppert.

Im zweiten Anlauf hat es tatsächlich auch geklappt. Denn zunächst sah es ja so aus, als würde daraus nichts werden. Doch da in der ersten Runde nicht alles Geld abgerufen wurde, gab es eine zweite Chance. Und da die Arzfelder an ihrer Bewerbung festgehalten hatten, waren sie noch dabei und bekamen den Zuschlag. „Dass wir überhaupt in das Programm reingekommen sind, hat uns positiv überrascht. Ein großer Dank gilt Patrick Schnieder (Bundestagsabgeordneter, Anm. der Red)“, sagt Kruppert.

Rund 65 Schüler der angrenzenden Grundschule nutzen die Turnhalle zu Unterrichtszeiten. Doch nicht nur die, sondern viele Vereine auch aus den umliegenden Dörfern trainieren dort oder richten Abendveranstaltungen und Feste aus. „Die Halle ist permanent belegt“, sagt der VG-Bürgermeister.

 Die in die Jahre gekommene Sporthalle in Daleiden wird für etwas mehr als drei Millionen Euro saniert.
Die in die Jahre gekommene Sporthalle in Daleiden wird für etwas mehr als drei Millionen Euro saniert. Foto: Planungsbüro Schneider, Bitburg

Das Gebäude stammt aus den 1970er Jahren. Nötig ist unter anderem eine energetische Sanierung. Außerdem müssen das Flachdach, die Belüftungs- und Heizungsanlage und der Boden erneuert werden. „Bis auf die Außenmauern müssen wir eigentlich alles anpacken“, sagt Kruppert. Obwohl so viel gemacht werden muss, wäre ein Hallenneubau deutlich teurer geworden. „Wir rechnen für die Sanierung mit Kosten von etwas mehr als drei Millionen Euro“, sagt er. „Sobald wir den Bewilligungsbescheid haben, können wir loslegen.“