Sprachbegabte Schüler

BITBURG. (red) Einmal mehr haben Schüler der Klassen 9 und 10 des St.-Willibrord-Gymnasiums Bitburg sehr gute Leistungen beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen erbracht.

In diesem Jahr fand der Bundeswettbewerb Fremdsprachen wieder großen Zuspruch unter den Schülern der Region Trier. Diese Begeisterung machte auch vor den Bitburger Schulen nicht halt: Allein neun Schülerinnen und ein Schüler des St.-Willibrord-Gymnasiums Bitburg stellten sich den Anforderungen des Einzelwettbewerbs. Im Rahmen einer Klausur mussten die Schüler nicht nur ihre Kompetenz in Hör- und Leseverstehen zeigen, sondern auch in einem Landeskundetest sowie vier Lückentexten beweisen, dass das "Dreamland California” keine Unbekannte für sie darstellt. Außerdem stellten sie ihr sprachliches Können unter Beweis, indem sie einen vorgegebenen Text korrekt vorlasen und sich zu einem Thema frei äußerten. Von den zehn Teilnehmern waren sieben überaus erfolgreich. Gemeinsam mit Schulleiter Kurt Metrich und der betreuenden Lehrerin Marianne Kranz freuen sich über einen zweiten Landespreis Julia Bermes und Christina Weber (beide Klasse 9b), über einen ersten Landespreis Lukas Hartmann (9b), Linda Lieser und Viktoria Baensch (beide 9a), Laura Barth (10c) und Michaele Ludowicy (10a). Besonders glücklich darf sich Viktoria Baensch schätzen: Sie erzielte das beste Ergebnis.

Mehr von Volksfreund