1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Stadt Bitburg ausgezeichnet

Stadt Bitburg ausgezeichnet

BUDENHEIM/BITBURG. (red) Wirtschafts-Staatssekretär Carsten Kühl hat die Preisträger des Wettbewerbs "Mittelstandsfreundliche Kommunen 2006" ausgezeichnet. Dazu zählt auch die Stadt Bitburg. Die Stadt wurde im Fokus Familienfreundlichkeit ausgezeichnet.

Unter den Finalisten verzeichnete Bitburg die höchste Neugeborenenquote sowie den höchsten Anteil der unter 19-Jährigen an der Gesamtbevölkerung. Bei der Bereitstellung von günstigem Bauland spielen Familienstand und Anzahl der Kinder eine wichtige Rolle, es existiert eine ausreichende Anzahl an Kindertagesstätten, bei denen Ganztagsbetreuung möglich ist. Der Wettbewerb fand in diesem Jahr bereits zum vierten Mal statt und wurde gemeinsam mit den Handwerkskammern, den Industrie- und Handelskammern, dem Landesverband der Freien Berufe, dem Landesverband Einzelhandel Rheinland-Pfalz, der Landesvereinigung rheinland-pfälzischer Unternehmerverbände (LVU), den kommunalen Spitzenverbänden und dem Institut für Mittelstandsökonomie Trier (Inmit) veranstaltet. 226 Unternehmen oder Freiberufler sowie 19 Kommunen haben Vorschläge eingereicht.