Starke Frauen mit Einfluss

Der Frauenclub Soroptimisten Bitburg-Prüm wird im nächsten Jahr offiziell gegründet. Bereits seit etwa vier Jahren treffen sich die Frauen regelmäßig. Mittlerweile gehören dem Club bereits 22 Frauen aus dem Landkreis an.

Bitburg. (mb) "Die Möglichkeit etwas zu unterstützen und etwas zu bewegen ist eine gute Möglichkeit. Wir müssen sie nutzen", sagt Rechtsanwältin Elfriede Fuchs. Sie ist die erste Präsidentin des Soroptimisten-Clubs in Gründung. Der angehende Club, ein reiner Frauenclub, hat es sich auf die Fahne geschrieben diese guten Möglichkeiten zu nutzen und zu unterstützen, was zu bewegen und benachteiligten Gruppen, insbesondere anderen Frauen und Mädchen, zu helfen.Dies hat der Club bereits des Öfteren umgesetzt. So wurde bereits neben einer Spendenaktion für die Bitburger Tafel, bei der die stattliche Summe von 3000 Euro zusammenkam, eine Patenschaft von einem Kind einer brasilianischen Familie übernommen. Der Soroptimisten-Club besteht derzeit aus 22 Mitgliedern im Alter von Anfang 30 bis Anfang 60. Von jeder Berufssparte ist eine Frau vertreten, mit dem Ziel, so besonders breit aufgestellt zu sein und alle Bereiche abdecken zu können. Von der Ärztin bis zur Standesbeamtin, von der Lehrerin bis zur Bankkauffrau ist alles vertreten. "Unsere Mitglieder werden in den Club gebeten. Wir suchen sie nach bestimmten Kriterien aus. So sollten sie erfolgreich im Beruf beziehungsweise wenigstens berufstätig sein und somit Kontakte und Einfluss haben. Denn wir sind starke Frauen, die Einfluss haben möchten", sagt Fuchs. Treffen gibt es bereits seit etwa drei Jahren. Doch offiziell gegründet wird der Club erst am 14. Juni 2008. "Wir haben jetzt endlich die richtige Größe erreicht, um nun offiziell ein Club zu sein. Vor zwei Jahren war es dazu noch zu früh. Ich denke, dass wir bei Gründung etwa 25 Mitglieder sein werden", erklärt Elfriede Fuchs. Der Soroptimisten-Club in Gründung trifft sich einmal im Monat abwechselnd in einem Bitburger und einem Prümer Lokal. Interessante Vorträge von eingeladenen Rednern werden zu diesen "Sitzungen" gehalten. Neben diesen Treffen werden auch des Öfteren Events gestaltet. So findet ein- bis zweimal im Jahr die Veranstaltung F.I.F. - Frauen im Film - statt. "Wir veranstalten dies meist in einem Kino, so etwa demnächst im Eifelkino Prüm. In unterschiedlichen Filmen, mal Komödien wie ,Der Teufel trägt Prada' mal, wie aktuell, Dramen wie ,Das Leben der Anderen' wird die Rolle der Frau besonders beachtet und besprochen", sagt Gründungspräsidentin Elfriede Fuchs dazu.Für die Zukunft wünscht sich Fuchs für ihren Club, dass der Soroptimisten-Club Bitburg-Prüm in Gründung einen guten Austausch mit anderen Clubs und Einrichtungen erfährt, gute Kontakte knüpfen kann und wirklich Einfluss gewinnt. "Ich wünsche mir, dass wir etwas bewegen können. Denn das wollen wir. Das ist unser Ziel", äußert sich Fuchs zur Zukunft des Frauenclubs. Der Soroptimisten-Club Bitburg-Prüm lädt heute um 19.30 Uhr zum Kinoabend für Frauen ins Eifel-Kino Prüm ein. Der Film "Das Leben der Anderen" wird gezeigt. Der Literaturwissenschaftler Dr. Klaus-Peter Walter aus Bitburg, der Literatur und Kino der DDR lange beobachtet hat, wird fachkundig, unter besonderer Berücksichtigung der Rolle der Frau, in den Film einführen. Kartenreservierung: Telefon 06551/95250. Extra Soroptimist International (SI) ist die weltweit größte Service-Organisation berufstätiger Frauen. Der Name Soroptimist, ist vom lateinischen sorores optimae ("die besten Schwestern"), abgeleitet. Soroptimist International ist zurzeit in 123 Ländern der Erde mit 93 000 Mitgliedern in über 3000 Clubs vertreten. Die Deutsche Union von SI besteht zur Zeit aus 173 Clubs mit fast 5000 Mitgliedern.