STICHWORT

Halloween Halloween gilt als das älteste Fest der Welt (5000 Jahre alt) hat irisch-keltische Wurzeln. In dieser Tradition hatte das Jahr nur zwei Jahrszeiten. Der Sommer war für Arbeit und Ernte vorgesehen, der Winter für familiäre Gemeinschaft und Besinnung.

Halloween, der 31. Oktober, war der letzte Tag des Jahres, das Ende des Sommers. Es wurde nach alter Überlieferung mit Feiern in der Großfamilie und dem Befragen der Orakel, zum Beispiel nach den im Winter zu schließenden Ehen, benutzt. Man ging abends früh zu Bett. Erst am 1. November, dem heutigen Allerheiligen, begannen das neue Jahr und die neue Jahreszeit, der Winter. Die Nacht dazwischen war zeitlos. Man sagte, dass in dieser Nacht die Geister der Toten auf der Erde wandelten. Man ging früh zu Bett und begegnete dem Wandeln der Geister mit Vorsicht. Lichter wurden aufgestellt, um die Geister vom Haus fern zu halten. Auch Opfergaben oder Geschenke wurden bereit gehalten. Manche Menschen verkleideten sich, um die Geister abzuschrecken.