Streit um Bahntrasse geht weiter

Streit um Bahntrasse geht weiter

Der Streit um die Nutzung der stillgelegten Bahntrasse zwischen Gerolstein und Prüm wird fortgesetzt. Das Eisenbahnunternehmen RSE aus Bonn hat mitgeteilt, dass es gegen ein Urteil des Verwaltungsgerichts Mainz in Berufung geht.

Das Unternehmen hatte geklagt, weil ihm das Land die Nutzung der Strecke für privaten Bahnverkehr versagt hatte - und verloren. Nun die Berufung vorm Oberverwaltungsgericht. Die Stadt Gerolstein und die VG Prüm, denen die Trasse gehört, wollen auf der Strecke einen Radweg bauen. Das geht aber nicht, weil es noch ein Nutzungsrecht für Bahnverkehr gibt. mh

Mehr von Volksfreund