Stromausfall im Bitburger Land: Fast ein Dutzend Orte betroffen

Bitburg · Von B wie Birtlingen bis R wie Rittersdorf gingen gestern in einem Dutzend Orten im Bitburger Land plötzlich die Lichter aus. Der Stromausfall dauerte in Teilen mehr als zwei Stunden. Was genau Ursache dieses großflächigen Stromausfalls war, konnte das RWE gestern noch nicht sagen.

Bitburg. Plötzlich geht das Licht aus, der Kühlschrank hört auf zu summen, der Fernseher bleibt schwarz: Von einem großflächigen Stromausfall waren gestern gegen 15 Uhr etliche Orte im Bitburger Land betroffen - unter anderem auch die beiden Bitburger Stadtteile Stahl und Mötsch. "Da war aber nach etwa einer Stunde wieder Strom", sagt Manfred Burbach, Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Bitburg.
In Birtlingen, Brecht, Dahlem, Oberweis, Röhl, Trimport, Rittersdorf und Wissmannsdorf sah das teils anders aus. "In manchen Orten war mehr als zwei Stunden kein Strom", berichtet Kreisfeuerwehrinspekteur (KFI) Jürgen Larisch und ergänzt: "Im Schnitt waren die Dörfer etwa eine Stunde betroffen."
Was die Ursache für den Stromausfall war, konnte das RWE gestern noch nicht sagen. "Die Untersuchung läuft. Hintergrund sind wohl Kabelfehler", David Kryszons, Sprecher von Westnetz, das Verteilnetzunternehmen des RWE.
Da der Ausfall länger als eine halbe Stunde angedauert hat, wurden in den betroffenen Orten nach Angaben von KFI Larisch die Feuerwachen für Notfälle besetzt. "Aber bei uns wurden keine Notfälle bekannt", sagt Larisch. Gegen 18 Uhr waren alle Orte wieder am Netz. scho

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort