Süß-saures Leben am Strand

Süß-saures Leben am Strand

ORMONT. (js) Vollbesetzt war das Bürgerhaus in Ormont, als Regisseur Herbert Blum das Publikum zum traditionellen Theaterabend begrüßte. Auf dem Spielplan stand der Schwank "Spanien olé" von Bernd Gombold.

Das Theaterspiel in Ormont hat eine mehr als 90-jährige Tradition. In diesem Jahr stand ein anspruchsvoller Dreiakter auf dem Programm: "Spanien olé" oder "Fast wie bei uns daheim". Die Schauspieler hatten das Drehbuch etwas variiert: Sie bauten Mundart ein und setzten auf heimatliche Akzente. Für die Kulissen hatten die Schauspieler selbst gesorgt: Die Gruppe um Regisseur Herbert Blum hatten - unterstützt von Helfern - die Bühne aufgebaut und sich um Dekoration, Kostüme, Beschallung und Bühnenbild gekümmert. Besonders beeindruckte die Beach-Szene auf der Sonnenterrasse am Urlaubshotel bei "Casa Pedro". In dem Schwank verbringt Familie Meckerer (gespielt von Günther Zapp, Doris Niesen, Hermann Weber und Bettina Blameuser) ihren Urlaub in Spanien. Besonders "Familienvorstand" Klaus Meckerer macht seinem Namen alle Ehre und legt sich mit jedem an. Faulenzen, lesen, trinken und am Strand relaxen - so sieht der Tagesablauf der Meckerers aus, die sich auch mit Gastfamilie Pingelig anlegten. Putzfräulein Arancha (Anita Schufen) sorgt für zusätzliche Turbulenzen. Doch Hauswirt Pedro (Rene Henkes) meistert die Lage mit viel Charme und Witz. In den weiteren Rollen des unterhaltsamen Schwanks waren Agnes Harings als Eleonore, Bernhard Urbanus als Heinrich und Helmut Fiedlers alias "Heinz-Dieter". Souffleuse war Elisabeth Nosbers. Am Ende gab es großen Beifall für die Darsteller und das gesamte Team. "Als ich der Truppe das Stück zum Proben vorlegte, waren die meisten recht skeptisch", sagte Regisseur Herbert Blum. Doch man habe die richtige Wahl getroffen. Das Stück wurde vom Publikum sehr gut angenommen. Auch die Schauspieler waren zufrieden: Ihnen gelang es, das Publikum auf ihre Reise nach Spanien mitzunehmen. Weitere Aufführungen gibt es am heutigen Freitag, 23. Januar, und am Samstag, 24. Januar, jeweils um 20 Uhr im Bürgerhaus Ormont.