1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Blaulicht: Suff, Schläge, Belästigungen

Blaulicht : Suff, Schläge, Belästigungen

So ruhig offenbar der Karnevalssonntag verlief: Die Polizei im Eifelkreis hatte dennoch allerhand zu tun, besonders an den Tagen davor.

Der Karnevalssonntag verlief, zumindest bis Redaktionssschluss am Abend, weitgehend ereignisarm, was die Polizeidienststellen betrifft. Es dürfte vermutlich auch am Wetter gelegen haben: So, wie es am Nachmittag vielerorts stürmte und vom Himmel herabprasselte, hatte nicht unbedingt jeder Jeck allzu viel Lust, sich im Freien herumzutreiben.

Am Nachmittag, heißt es bei der Inspektion Bitburg, seien im Stadtgebiet zwei Platzverweise ausgesprochen worden. Einer davon galt einer Gruppe von zehn Personen. Grund: ein Flaschenwurf.

Gegen 17.30 melden die Beamten auf Twitter: Ein 18-Jähriger habe im Stadtgebiet „versehentlich“ drei Autos beschädigt. Und sie ergänzen: „Wir leiten absichtlich drei Strafverfahren ein.“

Die Inspektion Prüm hat bis dahin einen ruhigeren Sonntag: „Fast verdächtig ruhig“, sagt Hauptkommissar Rolf Deviscour, sei der Tag bis etwa 18.30 Uhr verlaufen, was aber eben auch am Wetter gelegen haben könne.

Mehr zu tun gab es an den Tagen davor: Am Freitag, bei den Nachtumzügen in Gönnersdorf und Gondenbrett, verzeichnet die Inspektion etliche teils üble Vorgänge: In Gönnersdorf gab es unter anderem zwei Rangeleien und diverse Beleidigungen gegenüber den Polizeibeamten. Ein Zugteilnehmer zündete einen verbotenen „Bengalo“. Und eine 14-Jährige war so stark alkoholisiert, dass sie im Rettungswagen behandelt und anschließend an ihre Mutter übergeben wurde.

Am Rande des Umzugs in Gondenbrett wurde ein 29-Jähriger von gleich zwei Frauen angezeigt, weil er sie angegrabscht haben soll. Gegen 23.45 Uhr hieß es, jemandem seien KO-Tropfen verabreicht worden, der Fall ist noch nicht geklärt. Außerdem: Kopfnüsse und Faustschläge. In fast allen Fällen sind die Verdächtigen ermittelt.

In Bleialf am Samstag gab es ebenfalls eine Anzeige wegen Körperverletzung, ein Besucher erlitt einen Schlag auf die Niere, habe aber nicht ärztlich behandelt werden müssen.