Tag des Schöffen

BITBURG/PRÜM. (red) Die neue Wahlperiode für das Schöffenamt beginnt am 1. Januar 2005. Wer Schöffe werden will, sollte sich bei den Info-Abenden in Bitburg und Prüm anmelden.

In Deutschland gibt es schätzungsweise 60 000 Haupt- und Hilfsschöffen. Am 1. Januar 2005 beginnt die neue Wahlperiode für das Schöffenamt. Die Vorbereitungen für die Schöffenwahlen beginnen in manchen Gemeinden bereits Ende dieses Jahres. Oft ist die Suche nach geeigneten Kandidaten nicht einfach, da weite Teile der Bevölkerung keine oder falsche Vorstellungen vom Schöffenamt haben. Es gelingt nicht immer, Bewerber mit dem richtigen Anforderungsprofil für das Schöffenamt zu erreichen und alle Teile der Bevölkerung nach Alter, Geschlecht, Beruf und sozialer Stellung zu berücksichtigen. Aus diesem Grund lädt die Volkshochschule Bitburg zu Veranstaltungen unter dem Motto "Tag des Schöffen" ein, die am Montag, 17. November, im Amtsgericht Bitburg für Teilnehmer aus der Stadt Bitburg und den Verbandsgemeinden Bitburg-Land, Irrel, Kyllburg, Neuerburg und Speicher sowie am Dienstag, 18. November, im Amtsgericht Prüm für Teilnehmer aus den Verbandsgemeinden Arzfeld und Prüm, angeboten werden. Beginn ist jeweils um 19 Uhr; die Teilnahme ist kostenlos. Die Leitung der jeweiligen Informationsabende haben die Direktoren der Amtsgerichte Bitburg und Prüm, Werner von Schichau und Franz Josef Triendl. Anmeldung unter Telefon 06561/6001-220/225.

Mehr von Volksfreund