Tatkräftige Landscheider packen gern mit an

Tatkräftige Landscheider packen gern mit an

Seit 125 Jahren gibt es die Freiwillige Feuerwehr Landscheid. Dieses Jubiläum wird vom 6. bis 8. August zusammen mit dem 30-jährigen Bestehen der Jugendfeuerwehr am Feuerwehrgerätehaus in Landscheid gefeiert.

Landscheid. 35 Aktive hat die Landscheider Feuerwehr, dazu kommen noch 14 Jugend-Feuerwehrleute. Landscheid hat eine Stützpunktwehr, die neben dem eigenen Ort für neun benachbarte Gemeinden und ein 15 Kilometer langes Teilstück der A 60 von Spangdahlem bis Wittlich zuständig ist. Jährlich rücken sie durchschnittlich 20- bis 30-mal aus. Dabei sind vielfältige Aufgaben wie Brandbekämpfung, technische Hilfeleistung bei Verkehrsunfällen oder Hochwassereinsätze zu bewältigen.
Doch es gibt auch lustige Begebenheiten. Auf dem Höhepunkt der Vogelgrippe-Epidemie rückten die Landscheider Feuerwehrleute aus, um eine tote Ente unter Einhaltung der vorgeschriebenen Schutzmaßnahmen zu bergen. Doch die "Leiche" stellte sich als Plastikente heraus. Abwechslungsreich ging es 2002 zu, als sie Dreharbeiten für die RTL-Serie "Alarm für Cobra 11" brandschutztechnisch begleiteten. Für das Jubiläumsfest haben sich die Feuerwehrleute eine Menge einfallen lassen. Spaß steht im Vordergrund bei dem "Spiel ohne Grenzen", bei dem sich am Samstag Jugendfeuerwehren aus dem Landkreis und am Sonntag die Landscheider Dorfvereine in lustigen Wettkämpfen messen. Wer hoch hinaus will, hat am Samstag und Sonntag die Möglichkeit, sich mit einer an einem Kran befestigten Aussichtsplattform bis zu 60 Meter in die Höhe ziehen zu lassen. fsc

Mehr von Volksfreund