1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Texte und Lieder über den Frieden

Texte und Lieder über den Frieden

Jünkerath. (red) "Frieden" hat die Eifelvereins-Ortsgruppe Jünkerath als Motto über ihre vorweihnachtliche Feier gestellt. In dem von Grete Bertling und einigen Frauen festlich geschmückten Saal des Vereinslokals Bohlen-Schmengler in Jünkerath trafen sich zahlreiche Mitglieder und Freunde des Eifelvereins zu einer vorweihnachtlichen Feier.



Willi Schneider, Grete Bertling, Rita Pfeil, Josef Beuel und Hans Feldges trugen Texte von Itzhak Rabin, dem ermordeten Ministerpräsident Israels, und von Black Elk, dem Medizinmann der Oglala-Lakota Indianer, sowie weiteren Autoren zum Thema "Frieden" vor.

Die musikalische Gestaltung der Feier übernahm sehr gekonnt die Gruppe Gaudete mit Walter Müller (Gitarre), Martina Ehlen (Gitarre), Margret Müller und Ingrid Sternitzke (Flöte). Jürgen und Martina Ehlen und die Sopranistin Ulrike Postert begeisterten mit ihren schönen Stimmen und ihrem ausgewogenen Gesang. Besonderen Anklang fanden auch die Beiträge von Jürgen Ehlen, der zu den einzelnen Liedern und Instrumentalstücken Erläuterungen gab.

Der Vorsitzende des Eifelvereins, Hans Feldges, dankte allen Beteiligten für die gelungene Veranstaltung, die ein Gegenpol sei gegen den üblichen Kitsch in der Advents- und Weihnachtszeit sowie der Hektik des Alltags.