Theatergruppe mit Tradition und Zukunft

Theatergruppe mit Tradition und Zukunft

Die Theatergruppe Gransdorf feiert in diesen Tagen ihr 60-jähriges Bestehen. Mit den Kinder-, der Jugend- und der Seniorengruppe sind mehrere Generationen im Verein vertreten. Eine Gemeinschaft mit Tradition und Zukunft, die im Dorf für Zusammenhalt und Erfolg sorgt.

Gransdorf. Der Senior sitzt im Sessel. Er hat viele Jahre lang die Geschicke der Theatergruppe maßgeblich geleitet. Seine Arbeit als selbstständiger Busunternehmer hat es ihm in den vergangenen drei Jahren nicht mehr gestattet, eine der sonst gewohnten Hauptrollen anzunehmen. "Da muss viel Zeit investiert werden, Zeit, die ich momentan nicht zur Verfügung habe", sagt Josef Martin mit einem Unterton des Bedauerns.

Jugendgruppe führt erstmals Dreiakter auf



Glücklich ist er darüber, dass es viele andere gibt, vor allem junge Leute, die in seine Fußstapfen treten. "Wir haben eine Kindergruppe. Hier sind 15 Kinder im Alter von vier bis zehn Jahren aktiv. Betreut und auf ihre Auftritte vorbereitet werden sie von Verena Jeitner und Barbara Thies", sagt Friedebert Spoden. In der Jugendgruppe sind zehn Jugendliche im Alter von 14 bis 18 Jahren aktiv. "Die Förderung des Nachwuchses liegt uns sehr am Herzen. Das ist unsere Zukunft", sagt der Vorsitzende Josef Martin.

Zur Gransdorfer Kirmes 2009 wird es eine große Jubiläumsveranstaltung geben. Für Samstag, 7. Februar, sind die gesamte Dorfbevölkerung und alle ehemaligen Laienschauspieler der Theatergruppe eingeladen. Im Gemeindehaus wird dann die Jugendgruppe erstmals einen kompletten Dreiakter aufführen.

Premiere des lustigen Dreiakters "0900 6 mal die 6" ist am heutigen Samstag, 3. Januar. Weitere Vorstellungen gibt es am Freitag, 9. Januar, sowie an den Samstagen 10. und 17. Januar. Beginn ist jeweils um 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf im Gasthaus "Zum Holzwurm", Telefon 06567/8419, und im Friseursalon Willems, Telefon 06567/8488.

Mehr von Volksfreund