Tiefer in die Miesen

BITBURG. (har) Das Haushaltsloch in der Kasse der Verbandsgemeinde Bitburg-Land wächst. Der von den Verbandsgemeinde-Räten in ihrer heutigen Sitzung zu beratende Etatplan sieht ein 828 000 Euro hohes Haushaltsdefizit vor.

Im vergangenen Jahr waren die Ausgaben der Kommune noch rund 541 000 Euro höher als die Einnahmen. Das Zahlenwerk für 2005 hat trotz größerem Defizit ein geringeres Volumen als im Vorjahr, als 7,4 Millionen Euro ausgegeben wurden. Im kommenden Jahr sollen nur noch rund 7,1 Millionen Euro ausgegeben werden. Weitere Themen des Rats sind eine ganze Reihe von Anträgen aus den Reihen von CDU und SPD. So wünschen die Sozialdemokraten eine Resolution des VG-Rats gegen die geplante Erhöhung der Kreisumlage. Die Christdemokraten wünschen ihrerseits ein Überarbeiten des Abwasserbeseitigungskonzepts aufgrund der demografischen Entwicklung. Zudem wird eine Kostenschätzung für den Ausbau des Nimstalradwegs Richtung VG Prüm gewünscht.