Tierfütterung im Eifelpark

Tierfütterung im Eifelpark

Gondorf. Ungeduldig wartet das Rotwild im Eifelpark Gondorf auf die Futterlieferung. Drei bis vier Tage reicht dieser Heuballen, der von einem Gönner gespendet wurde.

Aufgrund der frostigen Temperaturen haben die rund 270 Tiere des Parks einen erhöhten Futterbedarf. Zudem finden sie auch im Schnee kaum Nahrung. Schnee und Eis sind auch der Grund, warum die Freizeiteinrichtung aus Sicherheitsgründen derzeit geschlossen ist. (uhe)/TV-Foto: Uwe Hentschel