TIPPS

NATURCAMP EIFEL, SPEICHER (MÜHLE): Im Naturcamp-Eifel wird das Kylltal auf abenteuerliche Weise erlebt durch Kanutouren, Klettern, Überlebenstraining, Waldtage, Umweltschutz, Naturmeditation und vieles mehr.

Info: Thomas Schommer, Speicher-Mühle 4, 54662 Speicher, Telefon 06562/932626; www.eifel-naturcamp.deEIFELPARK GONDORF: Auf 750 000 Quadratmetern gibt es neben Sommerrodelbahn, Freifallrutsche, Röhrenrutsche, Klettergerüsten, Trampolin und Labyrinth einen Streichelzoo, eine Greifvogelschau und ein Gehege mit Wildtieren und Bären. Täglich ab 9.30 Uhr geöffnet. Fahrattraktionen ab 10 Uhr. Info: Telefon 06565/95663; www.eifelpark.deMUSEEN IN SPEICHER: Im Heimatmuseum ist neben Speicherer Töpferwaren historische Webstühle, Spinnräder auch eine Sammlung alter Dichtungen zu sehen. Im Kellergeschoss befinden sich das alte Amtsgefängnis, eine alte Schnapsbrennerei, eine alte Schmiede und eine Sammlung unter dem Motto "Not macht erfinderisch". Info: Telefon 06562/6430. Öffnungszeiten: Sonntag, 14 bis 16 Uhr; Montag, 10 bis 12 Uhr; Mittwoch, 10 bis 12.30 Uhr Führungen auf Anfrage, Telefon 06562/2023. Die Jahrhunderte alte Töpfertradition wird im keramischen Museum der Firma Plewa aufbereitet. Töpferwaren von der Antike bis zur Gegenwart sind zu sehen. Speicher wurde Ende des 12. Jahrhunderts zu einem bedeutenden Zentrum deutscher Steinzeugproduktion. Eine Kollektion mittelalter- und neuzeitlicher Eifelkeramik wird gezeigt. Info: Telefon 06562/630; : www.eifelkeramik.de. Öffnungszeiten: montags bis donnerstags, 8 bis 12 Uhr und 13 bis 17 Uhr, freitags, 8 bis 13 Uhr. (ger)