Tobias Tix ist Landesbester in Latein und Altgriechisch

Tobias Tix ist Landesbester in Latein und Altgriechisch

Herausragende Leistung: Der Prümer Gymnasiast Tobias Tix vom Regino-Gymnasium hat beim Landeswettbewerb für alte Sprachen "Certamen Rheno-Palatinum" zum wiederholten Male den ersten Platz gewonnen.

Prüm/Mainz. Dass man auch mit den vermeintlich toten Sprachen Latein und Altgriechisch sehr erfolgreich sein kann, hat zum wiederholten Male Tobias Tix aus Prüm im rheinland-pfälzischen Landeswettbewerb für Alte Sprachen "Certamen Rheno-Palatinum" bewiesen.
Der Schüler des Regino-Gymnasiums in Prüm hat in der ersten Runde des Wettbewerbs sowohl in Latein als auch in Altgriechisch den ersten Platz belegt und ist damit Landesbester. Für diese herausragende Leistung wird er mit dem Philipp-Melanchthon-Preis ausgezeichnet. Komplettiert wird dieser Erfolg durch die Schülerinnen Sinje Lauxen und Alexandra Mauel, die in den alten Sprachen ebenfalls anerkennenswerte Klausuren geschrieben haben und in einer zweiten Runde des Wettbewerbs nun eine schriftliche Hausarbeit zu einem literarischen Thema aus der griechisch-römischen Antike schreiben dürfen. red
Extra

Das Regino-Gymnasium lädt alle Eltern, deren Kinder die vierte Grundschulklasse besuchen und vor der Entscheidung stehen, eine weiterführende Schule auszuwählen, zu einem Informationsabend ein. Die Veranstaltung beginnt am Donnerstag, 9. Januar, um 19.30 Uhr in der Aula. Die Schulleitung klärt über das Bildungsangebot, die Orientierungsstufe des Regino-Gymnasiums, das pädagogische Begleitprogramm, außerunterrichtliche Lernangebote sowie die Kooperation mit der Realschule plus Prüm auf. red

Mehr von Volksfreund