Tolles Panorama von ganz weit oben

Tolles Panorama von ganz weit oben

Rundum-Panorama von höchster Stelle: Der Naturpark Nordeifel, die Tourist-Information Oberes Kylltal und die Ortsgemeinde Stadtkyll haben einen neuen "Eifelblick" eingeweiht. Von dort reicht die Aussicht bis über die Nachbardörfer hinweg.

Stadtkyll/Prüm. Man findet sie überall in der Eifel: besondere Orte, die weite Aussicht über die Mittelgebirgslandschaft ermöglichen. Seit einiger Zeit werden sie vom Naturpark Nordeifel als "Eifelblicke" in Szene gesetzt. Sie bieten Wanderern und Naturbegeisterten die Möglichkeit, Landschaft zu erleben, sie dienen der Erholung, Naturbildung, Orientierung und Standortbestimmung. Außerdem sollen sie Einblicke in Schutzgebiete, Seen, Flusstäler, Heckenlandschaften, Heiden, Moore und mehr gewähren.
Dazu hat der Naturpark Nord eifel das Konzept der "Eifelblicke" entwickelt (der TV berichtete). Die anfangs nur im nordrhein-westfälischen Teil des Parks angebotenen Einrichtungen mit Informationstafeln wurden inzwischen auch auf den rheinland-pfälzischen Abschnitt ausgedehnt. Dort sind mittlerweile neun Stationen eingerichtet worden. Die jüngste von ihnen ist auf dem Hasenberg hoch über Stadtkyll, der einen weiten Panoramablick bietet: ins Kylltal, bis nach Jünkerath und in nordöstlicher Richtung auf den Dahlemer Wald und den Höhenzug zwischen Ahr und Kyll mit der Wasserscheide der beiden Flüsse am Horizont.
Beworben wird das Projekt vom Naturpark, von den Tourist-Informationen in der gesamten Eifel und über das Internet unter www.eifel-blicke.de. Dort findet man auch alle weiteren Informationen zu den Standorten, zu Anfahrt, Sehenswürdigkeiten, Einkehrmöglichkeiten und Unterkünften in der Umgebung sowie zu nahen Wander- und Radrouten.
Außerdem erhält man alles Wissenswerte für die Planung von Urlaub und Kurzausflug in die Eifel. red/fpl

Mehr von Volksfreund