Trauern dürfen, leben können

Trauern dürfen, leben können

BITBURG. (red) Ein Gesprächs- und Informationsnachmittag für Trauernde findet am Donnerstag, 19. Oktober, um 15.30 Uhr beim Caritasverband in Bitburg, Brodenheckstraße 1, statt. Geleitet wird der Nachmittag von Anja Förg, Hospizfachkraft und Trauerbegleiterin, und Irmgard Olk, Diplom-Psychologin, beide Mitarbeiterinnen des Caritasverbands.Dieser Nachmittag richtet sich an Menschen, die von dem Verlust eines nahe stehenden Menschen betroffen sind.

Ein Lebenspartner, eine Partnerin, ein Kind, ein Freund, eine Freundin, ein naher Verwandter wird schmerzlich betrauert. Der Gesprächsnachmittag bietet die Möglichkeit, sich über Verluste und Trauererfahrungen auszutauschen und neue Wege in der Trauerzeit kennen zu lernen. Ein fortführendes Gruppengesprächsangebot nach diesem Informationsnachmittag ist möglich. Nähere Informationen und Anmeldung: Telefon 06561/9671-45, Caritasverband Westeifel in Bitburg, Brodenheckstraße 1.