Trierer Quintett "ad hoc" jazzt in Bitburg

Bitburg/Trier. (red) Druckvoll, spielfreudig, eigensinnig - die Musik vom Trierer Quintett "ad hoc" ist nicht nur etwas für die Ohren, sondern lädt auch zum Tanzen ein. Zum Repertoire gehören neben Eigenkompositionen und -Arrangements auch Titel von Gerry Mulligan, Sammy Nestico, Pharao Sanders oder Paquito D'Rivera: ein explosiver Mix aus Swing, West Coast und Latin, der beweist, dass auch Jazz rocken kann."Ad hoc" ist nicht nur Bandname, sondern auch Programm: Viele der präsentierten Stücke des Quintetts um den Trierer Musiker Nils Thoma werden im Spiel spontan verändert.Das Konzert der fünf Jazzmusiker findet statt am Donnerstag, 1. Juli, 20 Uhr, im Jazzclub.

Der Eintritt ist frei.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort