Tür an Tür mit Mario Gómez

Tür an Tür mit Mario Gómez

Schon seit einiger Zeit wohne ich offenbar neben einem Star, und habe es bis vor kurzem nicht bemerkt. Er benimmt sich unauffällig und lässt sich auch nur selten blicken. Als ich vor ein paar Tagen auf dem Balkon herumwuselte, kam mein Sohn dazu und erstarrte plötzlich zur Salzsäule.

"Du, Mama", flüsterte er ehrfürchtig. "Da sitzt Mario Gómez" und zeigte auf den Nachbarsgarten, wo ein Student über ein Buch gebeugt saß.

Ich kenne zwar Mario Gómez nicht so gut wie mein Sohn, aber dass ein Starspieler von Bayern München neben uns in einer Studenten-WG wohnen sollte, erschien mir doch etwas sehr weit hergeholt. Egal, fortan war er davon überzeugt und erzählte es seinen Kumpels, die alle große Augen machten.

Allerdings haben sie es bis heute nicht gewagt, bei Mario Gómez zu klingeln und um ein Autogramm zu bitten. Deshalb versuche ich es nun mit diesem "Guten Morgen".

"Herr Gómez" oder wie Sie auch heißen mögen, wenn Sie diese Zeilen lesen, haben Sie ein Herz für Ihre jungen treuen Fans, und geben ihnen ein Lebenszeichen! Vielleicht wollen Sie ja mit ihnen mal auf den Bolzplatz gehen und ein paar Bälle kicken. Das wäre bestimmt für alle ein unvergessliches Erlebnis… pwr/m.a.

Mehr von Volksfreund