1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Türen auf, Künstler rein

Türen auf, Künstler rein

Ein Dorf als Ausstellungsraum: Am zweiten Septemberwochenende - und zum "Tag des offenen Denkmals" am Sonntag, 14. September - öffnen die Kronenburger Hausbesitzer wieder ihre Türen und ermöglichen Künstlern Ausstellungen an ungewohnten Orten.

Kronenburg. (fpl) Die Kunst- und Kulturtage sind für Kronenburg zur Institution geworden: Seit der "KKK"-Premiere 1996 öffnen die Bürger ihre Häuser und lassen Künstler mit ihren Arbeiten für drei Tage dort einziehen.

Zu Beginn nahmen vor allem Maler aus der Umgebung die Einladung der Kronenburger an. Mittlerweile sind viele weitere Teilnehmer auch aus entfernteren Orten dabei, das Angebot der rund 60 Aussteller umfasst nahezu alle Sparten künstlerischen Gestaltens. Zu sehen sind diesmal Töpferware, Malerei, Grafik und Plastik, außerdem Musik, Tanz und Lesungen. Die Ausstellungen erstrecken sich von Häusern vor dem Nordtor über den Burgbering bis zum Haus des Gastes unterhalb der Burganlage. Zum zweiten Mal nach 2007 wird auch im Schlosshotel wieder Kunst gezeigt.

Am Freitag, 12. September, 20 Uhr, führt die Gruppe "FunDaMental" das Shakespeare-Stück "Romeo und Julia" auf der Bühne der "Casa d' Arte" auf. Der Eintritt kostet 10 Euro. Am Samstag, 13. September, 19.30 Uhr, tritt Eifeltroubadour Günter Hochgürtel an gleicher Stelle auf (8 Euro). Alle weiteren Veranstaltungen sind für Besucher kostenlos.